Sieh Dir unsere Kurse an →

Förderungen

Übersicht über alle möglichen Förderungen

Zahlt sich aus: Die Bildungsprämie

Wer wird gefördert?

Voraussetzungen für einen Prämiengutschein:

- Ihr jährlich zu versteuerndes Einkommen liegt bei maximal 20.000,00 Euro
- Sie verfügen über die deutsche Staatsbürgerschaft oder deutsche Arbeitserlaubnis
- Sie arbeiten mindestens 15 Stunden pro Woche
- Sie haben das 25. Lebensjahr vollendet
- Die Höhe der Weiterbildungsmaßnahme übersteigt nicht die 1.000,00 Euro

Höhe der Förderung:

Übernahme von 50 % der Kursgebühren (maximal 500,00 Euro).

Länderspezifische Förderprogramme:

- Brandenburg - Bildungsscheck [www.ilb.de]
- Bremen - Weiterbildungsscheck [www.bremen.de]
- Hamburg - Weiterbildungsbonus [www.weiterbildungsbonus.net]
- Hessen - Qualifizierungsscheck [www.proabschluss.de]
- Niedersachsen - Weiterbildung in Niedersachsen (WiN) [www.nbank.de]
- Nordrhein-Westfalen - Bildungsscheck NRW [www.mais.nrw]
- Rheinland-Pfalz - QualiScheck [www.qualischeck.rlp.de]
- Sachsen - Weiterbildungsscheck [www.sab.sachsen.de]
- Sachsen-Anhalt - Weiterbildung DIREKT [www.ib-sachsen-anhalt.de]
- Schleswig-Holstein - Weiterbildungsbonus [www.schleswig-holstein.de]
- Thüringen - Weiterbildungsscheck [www.gfaw-thueringen.de]

Steuerliche Absetzbarkeit:

Aufwendungen für die berufliche Weiterbildung sind bei Angestellten bei den Einkünften aus nicht selbständiger Arbeit steuerlich absetzbar. Im Rahmen der Einkünfte aus selbständiger Arbeit stellen diese Aufwendungen für Selbständige Betriebsausgaben dar. Die Förderung muss nicht extra beantragt werden – dieser Anspruch steht Ihnen automatisch zu.

Ihr zuständiges Finanzamt oder Ihr Steuerberater/in steht Ihnen für Informationen bezüglich der Berücksichtigung von Kursgebühren in Ihrer Steuererklärung bestimmt gerne zur Verfügung.

Bundeswehr – Berufsförderungsdienst:

Der Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (BFD) fördert die Wiedereingliederung von Soldatinnen und Soldaten in den zivilen Arbeitsmarkt.

Eine Vorab-Beratung durch den BDF ist Voraussetzung für die Genehmigung der Fördermittel. Kontaktieren Sie hierzu Ihren persönliche/n Berater/in bei der Bundeswehr.
Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.bfd.bundeswehr.de

Haben Sie Fragen?

Falls Sie Fragen zu Förderungen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.